Carport Material

Während Garagen immens viel Platz vereinnahmen, entscheiden sich immer mehr Hausbesitzer für einen Carport. Der Unterstellplatz eignet sich ideal für das Auto, aber auch andere Sachen, wie beispielsweise Kaminholz. Carports sind offen gebaut und lassen deshalb eine ideale Luftzirkulation zu, was bei unklimatisierten Garagen nicht der Fall ist. So entsteht keine Feuchtigkeit. Die Carports gibt es mit unterschiedlichem Material: Carportalu, Carportholz, Carportmetall, Carportstahl und Carportglas. Je nachdem, wie viel Pflege man bereit ist für den Carport aufzuwenden, wie viel Geld man bereit ist auszugeben und welchen Stil man ausdrücken will, hat jedes Carportmaterial seine Vor- und Nachteile.

Die metallenen Carportmaterialien, also Carportalu und Carportstahl vermitteln einen sehr eleganten Eindruck und müssen nicht intensiv gepflegt werden. Am besten besorgt man sich rostfreies Carportmaterial. Bedacht man den metallenen Unterstellplatz noch mit Carportglas, wirkt der Carports fast unsichtbar und kann so in fast jede Umgebung eingebettet werden. Für Naturfreunde eignen sich die Carports aus Holz. Die sind genauso massiv, müssen aber regelmäßig gepflegt werden. Die Carports aus Holz eigenen sich besonders für Hobbyhandwerker, da die Carports flexibel und einfach zu montieren sind. Gute Carports, egal welchen Materials, gibt es bereits ab 1.000 Euro. Einen detaillierten Überblick bezüglich der einzelnen Materialien erhalten Sie auf den dazugehörigen Unterseiten.

 



Comments are closed.