Carport aus Holz

Eisiger Wind zischt erbarmungslos vor der Haustüre. Hagel prasselt mit aller Gewalt auf die Dächer hinab. Klirrende Kälte übersät alles mit Eis. Alles? Ein Fahrzeug scheint dem wilden Wetter unbeeindruckt zu trotzen. Kein Frost an den Scheiben, keine Eiseskälte im Innenraum, keine Startprobleme. Das Fahrzeug wird beschützt – von einem Carport. Zwar ist der Carport offen, dennoch bietet der Holzcarport immensen Schutz vor ungemütlichen Wettereinflüssen. Für einen Carport aus Holz entscheiden sich nicht nur Naturfreunde. Robust und massiv – Carports aus Holz bieten einen besonders starken Schutz und dämmen auch den prasselnden Lärm des Niederschlags wesentlich besser, als beispielsweise Metalldächer.

Zudem kann man, interessant in den Sommermonaten, Solarzellen anbringen, um auf eine staatliche Unterstützung beim Bau des Holzcarports zählen zu können. Das Carportholz stammt auch nicht etwa aus gefährdeten Tropenwäldern, sondern besteht aus dem Holz starker Nadelbäume, wie der Kiefer, Lärche oder Fichte. Für den die besondere Stärke des Holzes, sorgt das sogenannte Leimholz, bei dem mehrere Brettschichten miteinander verleimt werden. Aber nicht nur funktional überzeugt der Holzcarport. Carports aus Holz kann man individuell gestalten, z. B. mittels eines individuellen Farbanstriches. Meist werden jedoch Holzfarbtöne verwendet, um den natürlichen Charakter zu bewahren. Robust und optisch ein echter Eyecatcher, sind die Holzcarports auch weniger platzraubend als massive Garagen aus Mauergestein und auch wesentlich preiswerter.

 



Comments are closed.