Carport Baugenehmigung Thüringen

Carports sind eine tolle Möglichkeit um das Auto vor Wind und Wetter zu schützen. Außerdem sieht eine Carport-Konstruktion zum Beispiel aus Holz nicht nur gut aus, sondern ist auch noch in der Regel  günstiger als eine herkömmliche Garage. Möchte man einen Carport bauen gibt es neben Farbe, Material, Dachvariante und Konstruktion auch noch das Thema Carport Baugenehmigung in Thüringen zu beachten.

  • Die Bauordnung ist Ländersache. Möchte man auf seinem Grundstück ein weiteres Gebäude errichten, egal ob Schuppen, Terrassenüberdachung oder Carport, gilt die Landesbauordnung. In Thüringen wird diese mit ThürBO abgekürzt. Bei den Vorschriften handelt es sich um Regelungen, die zur Gefahrenabwehr und zum Brandschutz notwendig sind. Die Genehmigungsfreiheit richtet sich nach Größe und Art des Bauvorhabens sowie nach dem Standort.
  • Genehmigungsfreies Bauen in Thüringen. Die ThürBo enthält einige verfahrensfreie Bauvorhaben, sprich eine spezielle Carport Baugenehmigung in Thüringen ist, laut §63 ThürBo, nicht notwendig, solange das Carport oder die Garage die Raumgröße von 40m³ nicht überschreitet.
  • Baurechtliche Vorschriften müssen trotzdem eingehalten werden. Natürlich müssen auch in Thüringen, trotz Genehmigungsfreiheit, die baurechtlichen Vorschriften zwingend eingehalten werden. Diese Vorschriften beinhalten z.B. das Nachbarschaftsrecht. Manchmal ist eine Baugenehmigung für einen Carport in Thüringen erforderlich, wenn der Carport an die Grenze zum Nachbargrundstück gebaut wird.
  • Maße sind auch ohne die Carport Baugenehmigung in Thüringen zwingend einzuhalten. Neben den genauen Grenzabständen spielt auch der bebaute Raum eine Rolle. Die Maße des Carports sind dabei zu beachten. Länge, Höhe, Breite und Größe eines eventuellen Abstellraums ist dabei vorgegeben. Darüber hinaus muss ein bestimmter Abstand zu bestehenden Gebäuden und zum Nachbargrundstück eingehalten werden.
  • Persönliche Kontaktaufnahme ratsam. Bevor man den Bau eines Carports in Angriff nimmt, sollte man sich mit dem zuständigen Bauamt in Verbindung setzen um Fragen und Unklarheiten im Vorfeld zu klären. Ist dann doch eine Baugenehmigung erforderlich kann man diese noch einreichen ohne dass es zu zusätzlichen Kosten und Ärger kommt.

 

 



Comments are closed.