Ratgeber zur Carport Baugenehmigung Bayern

Was gilt es bei einem Carport Bauantrag in Bayern bzw. einer Carport Baugenehmigung in Bayern alles zu beachten? Bei einem Carport handelt es sich ganz allgemein um eine Art halb-offene Abstellmöglichkeit für Autos. Es gibt einige Vor- und Nachteile gegenüber der herkömmlichen Garage. Ein wichtiger Vorteil ist beispielsweise die Luftzirkulation im Carport, die das Auto auch bei Regen schneller trocknen lässt. Darüber hinaus wertet es natürlich auch das gesamte Grundstück optisch auf. Entscheidet man sich für einen Carport ist es wichtig sich mit dem Thema Carport Baugenehmigung Bayern auseinander zu setzen.

Tipps zur Carport Baugenehmigung in Bayern

  • Carport Bauregelungen sind abhängig vom Bundesland. Möchte man ein Carport Bayern bauen gelten andere Richtlinien als beispielsweise in Hessen. Fakt ist, dass sich die Richtlinien für eine Carport Baugenehmigung Bayern in den letzten Jahren gelockert haben und nicht für jedes Bauvorhaben ein Antrag notwendig ist. Im Allgemeinen werden Carports leichter genehmigt als Garagen, denn meist entfallen Brandschutzauflagen.
  • Carport Bayern – genehmigungsfrei oder Bauantrag? Generell gilt,  Bauvorhaben mit geringer Schwierigkeit sind, sofern diese den Festsetzungen des Bebauungsplans entsprechen, genehmigungsfrei. Andernfalls kommt es zum regulären Bauantragsverfahren für eine Baugenehmigung Carport Bayern. Das bayerische Landesgesetz regelt, was beim Bau zu beachten ist, ob ein Vorhaben einer Genehmigung bedarf und welches spezielle Verfahren dabei angewendet wird.
  • Genehmigungsfrei bedeutet nicht gleich frei von allen Bauvorschriften. Diese Genehmigungsfreiheit bezieht sich nämlich nur auf die formellen Aspekte des Baurechts – es benötigt also keine formelle Baugenehmigung Carport Bayern. Das sogenannte materielle Baurecht, also bauordnungsrechtliche und planungsrechtliche Bestimmungen müssen allerdings trotzdem unbedingt beim Bau eines Carport Bayern eingehalten werden. Ansonsten kann es zu ordnungsrechtlichen Konsequenzen bis hin zur Beseitigung des Carports kommen.
  • Bauordnungsrechtliche Aspekte für eine Carport Baugenehmigung Bayern. Grundsätzlich müssen alle Bestimmungen der Landesbauordnung Bayern (LBO) eingehalten werden. Insbesondere auch die nachbarschützenden Vorschriften.  Dies betrifft im speziellen die Länge und Höhe des Carports oder der Garage.  Darüber hinaus muss auch die Statik des Carports geprüft sein. Die aktuellen Maße und Vorschriften kann man meist online bei der zuständigen Behörde oder durch Kontaktaufnahme herausfinden.
  • Zulässigkeit eines Bauvorhabens. Bauvorhaben, die keine Baugenehmigung Carport Bayern benötigen müssen natürlich trotzdem gemäß dem Baugesetzbuch zulässig sein. So sind im Außenbereich grundsätzlich nur solche Bauvorhaben genehmigungsfrei, die an bereits zulässig errichtete Bebauungen angrenzen oder in Verbindung stehen. Darüber hinaus können im Einzelfall auch selbstständige Genehmigungen anderer Behörden (z.B. Naturschutzbehörde) erforderlich sein, selbst wenn eine Carport Baugenehmigung Bayern nicht erforderlich ist.
  • Richtlinien der Carport Baugenehmigung Bayern können sich schnell ändern. Ein kurzes Telefonat kann Ärger und zusätzliche Kosten vermeiden. Deshalb sollte man am besten immer das zuständige Bauamt vor dem Bauvorhaben kontaktieren, um zu erfragen welche Regelungen beim individuellen Bauvorhaben greifen.
  • Carport Baugenehmigungen in anderen Bundesländern. Carport Baugenehmigung in NRW, Carport Baugenehmigung allgemein.

 



Comments are closed.