Ratgeber zum Carport aus Polen

Carports sind eine beliebte Unterstellmöglichkeit für Fahrzeuge und Materialien aller Art. Sie sind meist günstiger als herkömmliche Garagen und sehen im Gesamtbild ansprechender aus. Viele Carports fallen allerdings auch durch hohe Preise auf – anders ein Carport aus Polen. Was man beachten sollte und interessante Informationen gibt es hier.

  • Freier Handel in Europa. Dank der EU Bestimmungen und der Marktwirtschaft in Europa ist ein freier Handel von Gütern und Produkten über die Landesgrenzen in Europa möglich. Das hat zur Folge, dass es viele Kooperationen verschiedenster Firmen gibt, die attraktive Preise bieten.
  • Vorteile der Holzindustrie in Polen. Viele deutsche Firmen gehen gerade in der Holzindustrie Kooperationen mit polnischen Sägewerken ein. Das hat einen einfachen Grund. Die polnischen Sägewerke verarbeiten qualitativ hochwertiges, jedoch gleichzeitig günstigeres Holz als die Sägewerke in Deutschland. Das führt dazu, dass Carports aus Polen im Vergleich wesentlich günstiger aber qualitativ genauso hochwertig sind.
  • Gleiche Qualitätsstandards, gleiche Produktvielfalt. Genauso wie die deutschen Carports werden Carports aus Polen aus robustem Holz angefertigt und sind in der gleichen Vielfalt wie alle anderen Carports erhältlich. Je nachdem für welchen Zweck man seinen Carport nutzen möchten, gibt es eine große Auswahl an Carportarten: Doppelcarports aus Polen, Spitz- oder Flachdach-Versionen und vieles mehr.
  • Do-it-yourself oder Montageservice der deutschen Firma. Die Carports aus Polen können meist ganz individuell nach Kundenwünschen angefertigt werden. Sowohl ein Einzel- als auch ein Doppelcarport aus Polen kann man im Handumdrehen selber gestalten. Die Carports werden dann meist als Bausatz an den Kunden geliefert, der diesen dann entweder selber zusammenbaut oder die deutsche Partnerfirma mit dem Aufbau beauftragt.
  • Baugenehmigung einholen. Da Carports und Garagen der jeweiligen Landesbauordnung unterliegen, sollte man sich vor dem Kauf informieren ob es einer Baugenehmigung bedarf. Dies ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Entsprechende Maße und Formulare findet man meist online bei der zuständigen Behörde. Ein Anruf bei der zuständigen Behörde ist generell ratsam um eventuelle zusätzliche Kosten und Ärger zu vermeiden.

 



Comments are closed.